Willkommen

Willkommen auf ruegenpilze.de, der Webseite von Elvira und Uwe.

Wir sind begeisterte Pilzsammler und unser Sammelgebiet ist die Insel Rügen. Natürlich sammeln wir für die Küche, aber wir schauen uns auch die Pilze an, die nicht in die Küche dürfen! Viele seltene Pilze haben wir schon entdeckt, wie z.B. diesen wunderschönen Kelchbecherling.

Kelchbecherling__2__jiw_jiw

Diese Pilzseiten sind nicht zur Pilzbestimmung gedacht. Fast alle Pilze sind nur makroskopisch bestimmt und dadurch können auch Fehler auftreten. Europaweit gibt es mindestens  5000 bis 6000 Großpilzarten. Viele sehen sich sehr ähnlich und können zum Beispiel nur mikroskopisch über die Sporen auf  Artebene bestimmt werden.

Es soll auch keine wissenschaftliche Pilzseite werden. Pilzsammler und Naturfreunde werden trotzdem viel über die große Artenvielfalt der Pilze auf Rügen erfahren. Pilze sind ein kleines Wunder der Natur. Pilze sind keine Pflanzen und auch keine Tiere. Sie bilden ihr eigenes Reich. Man spricht auch nicht von Sorten, sondern von Arten. Die Seite ist noch in der Entstehung. Viele Bilder müssen noch eingefügt werden, dann können die  Beschreibungen erweitert werden und sicherlich wird auch noch einiges umsortiert! Hier auf ruegenpilze.de werden mehr als 500 Pilzarten von den über 1300 auf Rügen nachgewiesenen Großpilzarten  vorgestellt!

Wie sortiert man die Funde auch für “Pilzlaien” auf einer Webseite? Viele Sammler finden einen interessanten Pilz und  suchen dann nach Bildern, obwohl das in den seltensten Fällen funktioniert! Also mal den Pilz anschauen, hat er Hut und Stiel, hat er eine Becherform, hat er Kugelform, hat er Röhren, hat er Lamellen, hat er Stacheln, hat er “gnubbelige” Konsistens, hat er eine glatte Schicht u.s.w.! Danach sind die Pilze mehr oder weniger unwissenschaftlich sortiert!. Die vielen Pilze kann man am Besten am PC / Laptop anschauen. Für Handy und Tablet ist die Webseite nicht optimiert!

Viel Spaß beim Stöbern in der Webseite wünschen Euch Elvira und Uwe!

Aber bitte daran denken, Pilzbestimmung nach Bildern geht nicht! Das Risiko ist zu groß. Man kann ein Pilz auf einem Bild nicht fühlen, riechen, schmecken, anschneiden u.s.w.! Also zeigt eure Pilze möglichst komplett dem Pilzberater (PSV) vor Ort. Nur der kann entscheiden, ob essbar oder nicht!  Und niemals vergessen: Pilze können tödlich giftig sein oder lebenslange Organschäden hervorrufenSogar Speisepilze können in seltenen Fällen allergische Unverträglichkeitsreaktionen hervorrufenGanz wichtig: Essbar heißt gut durchgegart, viele schmackhafte Pilze sind roh giftig!

Zuletzt hinzu gefügt:: Weißlicher Drüsling

Wer an Rügen interessiert ist, für den habe ich hier noch einige Tipps!

Home   Interessantes   Pilzberatung   Röhrlinge   Mit Lamellen   Lamellenähnlich   Mit Poren   Stachelig   Nichtblätterpilze   Kontakt