Weichritterlinge

Ganz wichtig: Essbar heißt gut durchgegart, viele schmackhafte Pilze sind roh giftig!

Weichritterling (Melanoleuca ....),
es gibt mehrere, teilweise einander ähnelnde Arten. •  Welche Art das hier ist, kann nicht mit Bestimmtheit gesagt werden •  Im Rasen gefunden,

evtl. Gemeiner Weichritterling

Ein weiterer Weichritterling • nach dem Habitus und den extrem kurzen Stielen vermute ich hier den Kurzstieligen Weichritterling (Melanoleuca brevipes) • Weichritterlinge sind nach den bisher geringen Erkenntnissen angeblich nicht giftig, aber auch nicht wohlschmeckend und keine Speisepilze • Weichritterlinge haben weißliches Sporenpulver.

Kurzstieliger_Weichritterling__2
Kurzstieliger_Weichritterling__4
Kurzstieliger_Weichritterling__9
Kurzstieliger_Weichritterling

Gemeiner Weichritterling  (Melanoleuca polioleuca), wird auch Schwarzweißer Weichritterling genannt • Im Spätherbst gefunden.

Gemeiner Weichritterling  Melanoleuca polioleuca (1)
Gemeiner Weichritterling  Melanoleuca polioleuca (3)
Gemeiner Weichritterling  Melanoleuca polioleuca (2)

Frühlingsweichritterling (Melanoleuca cognata)  Ab April zu finden • Folgezersetzer

Frühlingsweichritterling
Frühlingsweichritterling 3
Frühlingsweichritterling 2
Home   Interessantes   Pilzberatung   Röhrlinge   Mit Lamellen   Lamellenähnlich   Mit Poren   Stachelig   Nichtblätterpilze   Kontakt