Gallertartig

Ganz wichtig: Essbar heißt gut durchgegart, viele schmackhafte Pilze sind roh giftig!

Warziger Drüsling, (Exidia nigricans, Exidia plana) • auf Laubholz • in der kalten Jahreszeit oft ein Massenpilz

Warziger Drüsling
warziger_druesling
Warziger_Druesling 2_jiw
Warziger_Druesling__1__jiw

Kandisbrauner Drüsling (Exidia saccharina) • auf Nadelholz • hier auf Kiefer

kandisbrauner_druesling1
kandisbrauner_druesling 2
kandisbrauner_druesling 3

Stoppeliger Drüsling, Becherförmiger Drüsling, Abgestutzter Drüsling( Exidia truncata) •  im Herbst, Winter und Frühjahr wächst dieser Pilz bei entsprechender Wärme und Feuchtigkeit in fast jedem Laubwald • auf totem Holz •. der Pilz soll nicht giftig sein •  ungenießbar • könnte mit Judasohren verwechsel werden • aber es gibt keine schwarzen Judasohren  und Drüsen haben die auch nicht .......

Becherfoermiger_Druesling__1
Abgestutzter_Druesling_gefroren__3
Becherförmiger Drüsling (2)
Becherförmiger Drüsling (3)
Becherfoermiger_Druesling__4

Kreisel-Drüsling, (Exidia recisa) • ähnelt etwas dem Judasohr • nicht zum Essen • nicht giftig • den Kreiseldrüsling habe ich noch nicht auf Holunder gefunden • auf dem Bild rechts sind die gefroren

Kreiselfoermiger_Druesling__2
Kreiselfoermiger_Druesling__4
Kreiseldruesling_jiw
Kreiseldruesling_5jiw
kreiseldrüsling gefrostet

Kerndrüsling, (Myxarium nucleatum) • im Innersten ist ein weißlicher Kern erkennbar

Kerndruesling__Myxarium_nucleatum
Kerndruesling__1__jiw

Weißlicher Drüsling (Exidia thuretiana) • zersetzt abgestorbene Laubholzäste •  gerne an Buche • junge Fruchtkörper des Knorpeligen Drüslings (Exidia cartilaginea) können ähnlich aussehen • nicht zum Essen

Weisslicher_Druesling__Exidia_thuretiana___1__jiw
Weisslicher_Druesling__Exidia_thuretiana___2__jiw

Das sind Judasohren, (Auricularia auricula-judae),   dieser Pilz ist kein Drüsling • wird aber schon mal mit Drüslingen verwechselt • nur darum wird das Judasohr hier gezeigt  • Zu den Judasohren klick hier!

Judasohren__4__jiw
Judasohren_4

Goldgelbe Zitterling (Tremella mesenterica) • findet man auf totem Laubholzolz • manchmal auch sehr hoch in Bäumen • nicht giftig • der Pilz wächst parasitisch auf dem Myzel von Zystidenrindenpilzen • auf dem rechten Bild ist ein vermutlicher Eichen-Zystidenrindenpilz (Peniophora quercina) gut zu erkennen. • ähnlich wäre noch die meist auf Nadelholz wachsende Riesen-Gallertträne (Dacrymyces chrysospermus) und der auf Striegeligem Schichtpilz parasitierende Gelbe Schichtpilz-Zitterling (Tremella aurantia) • die beiden, zuletzt genannten, habe ich auf Rügen noch nicht gefunden

Goldgelber_Zitterling
Goldgelber_Zitterling2
Goldgelber_Zitterling3
Goldgelber Zitterling 1
Goldgelber Zitterling

Rotbrauner Zitterling (Tremella foliacea) •  auf dem linken Bild schon etwas verblaßt

rotbrauner_zitterling_-_tremella_foliacea
blattartiger Zitterling

Gallerttränen, (Dacrymyces spp.) •  wachsen auf durchfeuchtetem Holz • winzige Fruchtkörper • erzeugen Braunfäule • es gibt mehrere sehr ähnliche Arten • oft ist es die Zerfließende Gallertträne (Dacrymyces stillatus) • an Laub- und Nadelholz

Gallerttraenen__3
Gallerttraenen__4
Gallerttraenen__2
Zusammenfliessende_Gallerttraene__2__jiw

Fleischroter Gallertbecher, (Ascocoryne sarcoides) • sehr ähnlich auch der Großsporige Gallertbecher (Ascocoryne cylichnium) • der Großsporige kann leicht gestielt sein • im Herbst und mildem Winter • auf Laubholz

violettergallertbecher
fleischroter_Gallertbecher__1__jiw
fleischroter_Gallertbecher__2__jiw
Fleischroter_Gallertbecher_jiw
Fleischfarbener_Gallertbecher__2__jiw
Grosssporige_Gallertbecher__Ascocoryne_cylichnium__jiw

Weitere gallertartige Pilze findet man noch bei den Schlauchpilzen. Klick hier und Klick hier!

Home   Interessantes   Pilzberatung   Röhrlinge   Mit Lamellen   Lamellenähnlich   Mit Poren   Stachelig   Nichtblätterpilze   Kontakt