Morcheln, Lorcheln

Ganz wichtig: Essbar heißt gut durchgegart, viele schmackhafte Pilze sind roh giftig!

Spitzmorchel (Morchella elata) Dieser Pilz wächst gerne auf Rindenmulch (Fichte), aber auch in Laub und Nadelwäldern, Parks und Gärten. Wenn der Pilz auf Rindenmulch wächst, ist das Wachstum meist nur einjährig, es sei denn, der Mulch wird erneuert. Wachstumszeit ist das Frühjahr. Spitzmorcheln lassen sich gut trocknen und ergeben auch aromatisches Pilzpulver. Aber keine überalterten Pilze sammeln, die könnten unverträglich sein. Das rechte Bild zeigt eine Spitzmorchel, die nicht auf Rindenmulch wächst. Danke an Sabine aus dem Naturforum für das Bild.(rechts)!

Spitzmorchel
Spitzmorchel_1

Die Speisemorchel, (Morchella esculenta) Essbar und sehr gut zum Trocknen geeignet.Speisemorcheln sind selten auf Rügen und schwer zu finden. Der Pilz ist ein “Meister der Tarnung”. Wachstum im Frühjahr und gerne bei Eschen. Leider ist bei diesen Pilzen das Alter schwer zu bestimmen, alte Fruchtkörper können sehr unverträglich sein .Es gibt mehrere Varietäten die aber alle essbar sind.  Der Pilz kann auch sehr unterschiedlich aussehen wie das dritte Bild zeigt. Sicherlich spielt das Alter und die Witterung eine große Rolle. Aber eine “Wachstumsstörung” kann man auch nicht ausschließen.  Ein Danke für die Zusendung des Bildes an G. Wieczorek vom Kräuterhof Rügen. Auch können die Pilze riesig werden (rechts, ca. 21 cm hoch). Morcheln werden von einigen wenigen Menschen nicht vertragen (.Morchella-Syndrom)

Speisemorchel__1
Speisemorchel_4_jiw
Speisemorchel__3_
Speisemorchel
riesenmorchel__8__jiw
riesenmorchel__2__jiw

Schildförmige Scheiben-Lorchel (Gyromitra parma), Der Pilz wächst im Frühjahr im Laubwald auf dem Boden und vermoderndem Holz. Diese Lorchel ist kein Speisepilz.

Schildfoermige_Scheiben-Lorchel__Gyromitra_parma___2
Schildfoermige_Scheiben-Lorchel__Gyromitra_parma___6
Schildfoermige_Scheiben-Lorchel__Gyromitra_parma___1

Scheiben-Lorchel (Gyromitra ancilis, Syn. Discina perlata), Im Frühjahr wächst dieser Pilz im Nadelwald, hier bei Fichten. Der Pilz soll essbar sein wenn er gut gegart ist. Roh sind diese Lorcheln sehr giftig. Wer sich damit nicht richtig auskennt, sollte solche Pilze nicht sammeln.

Scheiben-Lorchel__Gyromitra_ancilis__Syn__Discina_perlata___1
Scheiben-Lorchel__Gyromitra_ancilis__Syn__Discina_perlata___3
Scheiben-Lorchel__Gyromitra_ancilis__Syn__Discina_perlata__2
Scheiben-Lorchel__Gyromitra_ancilis__Syn__Discina_perlata_4
Scheiben-Lorchel__Gyromitra_ancilis__Syn__Discina_perlata__3
Scheiben-Lorchel__Gyromitra_ancilis__Syn__Discina_perlata__5
Scheiben-Lorchel__Gyromitra_ancilis__Syn__Discina_perlata__6

Elastische Lorchel (Helvella elastica), nicht zum Essen , kann mit der Sattellorchel (Helvella ephippium) verwechselt werden

Sattellorchel

Hochgerippte Becher-Lorchel, (Helvella acetabulum), nicht zum Essen

Hochgerippte_Becherlorchel__5
Hochgerippte_Becherlorchel__2
Hochgerippte_Becherlorchel__1
Hochgerippte_Becherlorchel__3_
Hochgerippte Becher-Lorchel, (Helvella acetabulum) (1)
Hochgerippte Becher-Lorchel, (Helvella acetabulum) (2)
Hochgerippte Becher-Lorchel, (Helvella acetabulum) (3)

Rippenstielige Lorchel, (Helvella solitaria)  Fund bei Graal Müritz. Wenn jemand diesen Pilz auf Rügen findet, bitte eine kurze Nachricht. Nicht zum Essen!

rippenstielige_lorchel_
Rippenstielige_Becherlorchel__8
Rippenstielige_Becherlorchel__1

Grubenlorchel, (Helvella lacunosa),
Einige Sammler essen diese Lorchel, kochen den Pilz vor der Verwendung ab. Leider enthält der Pilz auch geringe Mengen Gift und es kommt immer wieder zu Unverträglichkeiten. Darum wird vom Verzehr abgeraten. Das rechte Bild zeigt Grubenlorchel und Herbstlorchel. Man kann aber auch sehr helle Grubenlorcheln finden.

Grubenlorchel__1
Grubenlorchel__7__jiw
Grubenlorchel__3
Gruben-_und_Herbstlorchel__2__jiw

Herbstlorchel, (Helvella crispa), nicht zum essen, Es soll aber Leute geben, die den Essen. Davon ist dringend abzuraten. Es gibt immer wieder Probleme, auch weil man selten erkennen kann, wie alt der Pilz ist! Das rechte Bild zeigt eindeutig vergammelte Pilze!

Herbstlorchel__1_
Herbstlorchel__4
Herbstlorchel_2
Herbstlorchel__alt___2__jiw

Frühjahrslorchel, (Gyromitra esculenta),
tödlich giftig
, Das Gift soll wohl durch Trocknen und Erhitzen zerstört werden, aber leider passiert immer wieder etwas, darum Giftpilz! In Finnland ist es allerdings ein Speisepilz. Ob dort in den Lorchelt eine andere Giftkonzentration vorhanden ist, kann ich nicht sagen.  Von jeder Art Experiement mit diesen Pilzen ist dringend Abstand zu nehmen. Auch kann man das Alter von Lorcheln und auch Morcheln schwer einschätzen.Das rechte Bild zeigt eine Uralt- Lorchel.

Fruehjahrslorchel__6
Fruehjahrslorchel__1
Fruehjahrslorchel_
Fruehjahrslorchel__3
Fruehjahrslorchel__4
Fruehjahrslorchel5

Grauer Langfüßler, (Helvella macropus),
ungenießbar

Grauer_Langfuessler__5
Grauer_Langfuessler
Grauer_Langfuessler__2
Grauer_Langfuessler3
Grauer Langfussler 1

Schwarzweiße Becher-Lorchel (Helvella leucomelaena)  Eine bei uns seltene Lorchel. Man denkt an einen Becherling, aber diese Lorchel hat einen kleinen gerippten Stiel. Der steckt meist tief in der Erde. Der Pilz ist geruchlos und wächst gerne bei Kiefern auf sandigem Boden oder auch Kies und etwas kalkhaltig darf es auch sein.

Schwarzweisse_Becherlorchel__3
Schwarzweisse_Becherlorchel__8
Schwarzweisse_Becherlorchel__1

Runzel- oder Böhmische Verpel (Verpa bohemica)
Sehr selten. Fund bei Graal Müritz, Wenn jemand diesen Pilz auf Rügen findet, bitte eine kurze Nachricht

Boehmische_verpel__5
Boehmische_verpel__6
Home   Interessantes   Pilzberatung   Röhrlinge   Mit Lamellen   Lamellenähnlich   Mit Poren   Stachelig   Nichtblätterpilze   Kontakt